Julia Seidl
Autorin FS/ Redaktion Land und Leute


 
Ich kandidiere für die Freienvertretung, weil die Freien eine starke Stimme im Haus brauchen. Personalabbau, Honorarsenkungen – jetzt müssen wir zusammenhalten und auf unsere Qualität hinweisen. Denn ohne engagierte und gut ausbildete Journalisten – was liefe dann im BR-Programm? Ich arbeite schon über 20 Jahre in vielen Redaktionen. Mein Resümee: mit offenem Dialog, aber auch mit Rückgrat und einer eigenen Meinung fährt man am besten. In Zeiten von Sparmaßnahmen, Trimedialität und Arbeitsverdichtung sollten wir uns einsetzen für eine hohe journalistische Qualität, angemessene Bezahlung und eine unbelastete Arbeitsatmosphäre.